Leitbild, Zahlen & Fakten

fairKauf eG ist eine gemeinnützigen Genossenschaft und betreibt mitten in Hannover ein etwas anderes Kaufhaus.
Warum wir das tun, ist in unserem Leitbild beschrieben:

Arbeit ist ein Menschenrecht
fairKauf ermöglicht es Menschen, unter realen Bedingungen durch sinnvolle Tätigkeit ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern.
Uns leitet das christliche Menschenbild
fairKauf ist eine als Genossenschaft unabhängige ökumenische Initiative, ein vom christlichen Menschenbild getragenes Wirtschaftsunternehmen. Wir setzen uns dafür ein, die Langzeitarbeitslosen aus der Stigmatisierung in die soziale Obhut der Stadtgesellschaft zu führen und dass Langzeitarbeitslose die gleiche gesellschaftliche Solidarität erfahren wie Kranke, Behinderte oder andere Benachteiligte.
Wir verbinden

fairKauf ist der Ort, an dem Käufer und Spender, angestellt und ehrenamtlich Mitarbeitende sowie zur Qualifizierung auf Zeit tätige Menschen unterschiedlicher Herkunft, Bekenntnisse, Motivation und sozialer Schichten zum gemeinsamen Ziel zusammentreffen oder zusammenarbeiten.

Keiner muss alles haben, aber Vieles ist nötig!
fairKauf wirbt bei Menschen um gutes Gebrauchtes und verkauft es günstig, damit Menschen in wirtschaftlicher Bedrängnis Zugang zu Waren haben, die sie sich sonst nicht leisten könnten.
Verwendung statt Vernichtung
fairKauf gibt guten Sachen ein zweites Leben. Dinge, die brauchbar sind, werden nicht vernichtet sondern gelangen über die Sachspende an das Kaufhaus in einen neuen Lebenszyklus. Über die gespendeten Gegenstände schaffen wir soziale Bindungen zwischen Menschen.
Freiheit der Unabhängigkeit
fairKauf will Geld verdienen, um Gutes zu tun. Wir wollen beweisen, dass man soziale Ziele mit unternehmerischen Mitteln erreichen kann. Das macht uns unempfindlicher gegenüber den Schwankungen in der Arbeitsmarktpolitik und gibt uns Gestaltungsspielraum.
Begegnung auf Augenhöhe
fairKauf ist eine der ersten Genossenschaften mit sozialer Zielsetzung. Ein Mensch – eine Stimme, unabhängig davon, wie viele Anteile man hat und wie bedeutungsvoll man sonst sein mag. Gleiche unter Gleichen durch Vereinigung der Vielfalt – ein Ganzes für Andere.

Unternehmenssteckbrief der fairKauf eG

  • Gegründet: 07.2007
  • Eröffnung Kaufhaus: 14.01.2008
  • Rechtsform: Gemeinnützige Genossenschaft
  • Hauptbeschäftigungsfelder/Arbeitsschwerpunkt/Kompetenzfelder:
    Qualifizierung von (langzeit-)arbeitslosen Menschen im Einzelhandel, u.a. Verkauf, Warenvorbereitung, Lager und Transport.
    Dabei enge Kooperation mit der Agentur für Arbeit und den Jobcentern der Region Hannover.
  • Hauptzielgruppen der Angebote:
    Menschen in der Stadt und Region Hannover
  • Finanzierungsstruktur:
    Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung, davon ca. 70% Eigenkapitalquote. Ca. 90 % der Erträge sind Handels- und Dienstleistungserträge, der Rest sind Entgelte für Leistungen an staatliche Stellen.
  • Personalstruktur:
    95 sozialversicherungspflichtig angestellte Mitarbeiter,
    davon 50 Stammbelegschaft (>40 % mit Ausbildereignungsprüfung), 11 Auszubildende und 34 geförderte Arbeitsplätze zur Qualifizierung.
    Weitere 65 AGH-Qualifizierungsstellen, ca. 60 Ehrenamtliche und ca. 10 Praktikanten.
  • Mitgliedschaften:
    bag Arbeit, BAG IDA, Genossenschaftsverband, IHK Hannover, Einzelhandelsverband, City-Gemeinschaft Hannover, Freundeskreis Hannover, Freiwilligenzentrum Hannover, Bahnhofsmission, Pro Hannover Region, Unternehmerverbände Niedersachsen, Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften u.w.m.
  • Das Besondere an fairKauf:
    Ein Einzelhandelsunternehmen mit Verantwortung
    Ein Ausbildungsbetrieb
    Ein Qualifizierungsbetrieb mit AZAV-zertifizierter, praxisnaher, individueller Betreuung und Förderung
    Finanzielle Unabhängigkeit

Stand: 03.04.2018

Auszeichnungen und Preise

2008 – City-Stern
Auszeichnung für besondere Ideen zur Belebung der Innenstadt durch die Hannover-City GmbH und die Neue Presse

2008 – HannoverPreis
zum Thema Wirtschaft braucht Nachwuchs – Erfolgskonzepte für gering Qualifizierte durch den WirtschaftsKreis Hannover e.V.

2008 – Unbezahlbar und freiwillig
Preis der niedersächsischen Landesregierung für besonderes bürgerschaftliches Engagement

2008 / 2009 / 2014 – CSR-Siegel – Corporate Social Responsibility
Verleihung durch Pro Hannover Region an Unternehmen, die verantwortungsvoll und werteorientiert in der Wirtschaft handeln

2009 – Ausgewählter Ort im Land der Ideen
Auszeichnung durch die Bundesregierung in der Kategorie Gesellschaft zum Thema Einkauf und Arbeit für sozial benachteiligte Menschen

2009 – Handelsinnovationspreis
des Handelsverbandes Deutschland (HDE)

2009 – Genossenschaftspreis
vom Bundesverein zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V. für die hervorragende Umsetzung des genossenschaftlichen Förderauftrages

2010 – Integrationspreis
Verleihung für vorbildliche Innovation und Integration von der kath. Bundesarbeitsgemeinschaft Integration durch Arbeit (IDA)

2013 – Mixed-Up-Projektpreis
Preisträger beim Wettbewerb Mixed Up 2013 – Kultur macht Schule für besonderes Engagement im Rahmen des Projektes Hauptsache in Bewegung

2015 – Siegel Generationenfreundliches Einkaufen
Auszeichnung vom Handelsverband Deutschland (HDE) für die fairKauf-Filialen in Laatzen, Langenhagen und Mühlenberg

2016 – Vorsprung! – Gesundheitspreis
Verleihung des Sonderpreises für Betriebe in Niedersachsen im Bereich nachhaltiger Förderung der Gesundheit von Menschen durch berufliche Förderung, Qualifizierung und Bereitstellung von Arbeitsplätzen durch die Gesundheitswirtschaft Hannover e.V.

2017 – Besonders verlässliche Ausbildung
Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung 2017 in der Kategorie „Industrie und Handel“ durch das Bündnis Duale Berufsausbildung/Nds. Kultusministerium

 

Bereits drei Mal – zuletzt 2014 – ist die fairKauf eG für hervorragendes gesellschaftliches Engagement mit dem CSR-Siegel ausgezeichnet worden. CSR steht für Corporate Social Responsibility, die freiwillige Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen.

Gründungsmitglieder

caritas

werkheim

6 Privatpersonen