Rege Teilnahme bei der jährlichen fairKauf Generalversammlung am Mittwoch, den 19.06.2019. Neben einem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr wurden neue Projekte vorgestellt und das langjährige Mitglied des Aufsichtsrates geehrt.

Das Geschäftsjahr 2018 der gemeinnützigen Genossenschaft schloss mit einer positiven Jahresbilanz ab. Das ungebrochen starke Spendenaufkommen der Stadtbevölkerung macht einen Ausbau des Personalstamms und der Qualifizierungsmaßnahmen möglich. So beschäftigt die Genossenschaft insgesamt 104 sozialversicherungspflichtig angestellte MitarbeiterInnen, davon 11 Auszubildende. 65 Ehrenamtliche erweiterten im Jahr 2018 das fairKauf-Team. Insgesamt wurden 145 von Langzeitarbeitslosigkeit betroffene Menschen in AGH-Maßnahmen betreut.

Im letzten Jahr wurde nicht nur in die Fachlichkeit des Personals in den Bereichen Einzelhandel und Soziale Arbeit sondern auch in neue Trainingsinstrumente für die Qualifizierungsmaßnahmen wie eine Bücherrecyclingstation und einen LKW mit Ladebordwand investiert. Darüber hinaus wurden spannende Kooperationen eingegangen, stärker auf Social Media gesetzt und die neue fairKauf Website gelauncht. Nicht zuletzt wurde Propst Martin Tenge am Mittwoch vom fairKauf Vorstand für sein zehnjähriges Engagement als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender geehrt.

Bei neuen Projekten setzt der erfolgreiche Qualifizierungsbetrieb auf Altbewährtes: Arbeitsmarktintegration und Nachhaltigkeit. Im Einzelnen sind eine Qualifizierungsmaßnahme im Rahmen einer Nähwerkstatt und die Anschaffung von Mehrweg Transportbehältern, welche Verpackungsabfälle reduzieren geplant. Unterstützung durch die Stadtgesellschaft ist willkommen.